Skip to main content

Rasenkalk

Rasenkalt enthält viele Mineralstoffe, die den Rasen vor Moos schützen und die Bodenqualität steigern soll. Doch vor der sogenannten Kalkdüngung sollte man die Bodenqualität mittels eines pH-Wert Testers unter die Lupe nehmen. Liegt der Wert zwischen 5,5 und 7.0, ist der Boden optimal. Ist der Wert unter 5,5 kann man ihn einsetzen. Sollte man trotzdem Moos finden, liegen die Gründe dafür wo anders wie zum Beispiel Staunässe oder unzureichend Licht.

Damit der Kalk den Boden neutralisiert und die notwendigen Nährstoffe dem Boden übermitteln kann, muss der Rasenkalk in den Boden gut eingearbeitet werden. Damit das passieren kann empfiehlt es sich den Boden zu lockern.

Idealerweise lohnt es sich das nach dem Vertikutieren zu tun. Damit Moos keine Chance hat sich über den Winter zu bilden, ist es klar von Vorteil den Rasenkalk nach dem letzten Rasenschnitt auszubringen. Empfohlen wird es den Rasenkalk mit Hilfe eines Streuwagens gleichmäßig zu verteilen. Anschließend sollte es nach dem Verteilen des Rasenkalks zu ausreichender Bewässerung kommen. Denn das Wasser sorgt dafür, dass der Kalk in den Boden versickert.

COMPO, Rasen-Aktiv-Kalk

11,99 € 13,53 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produkt anschauen
Neudorff 00104 Azet VitalKalk, 25 kg

6,95 € 19,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nicht Verfügbar

Anwendung & Zeitpunkt

Der ideale Zeitpunkt zum Kalken ist der Frühling, da nach dem Vertikutieren der Boden gelockert wird und der Rasenkalk in den Boden eingearbeitet werden kann. Bei starker Moosverbreitung ist die Ausbringung von Kalk auch ganzjährlich möglich. Doch hier spielt auch das Wetter eine wichtige Rolle. Denn wer bei starker Sonneneinstrahlung den Rasen kalkt, muss mit Verbrennungen des Rasens rechnen. Zudem sollte der Boden trocken sein, damit der Kalk nicht an den Grashalmen kleben bleibt.

Sollte das der Fall sein, sollte nach dem Ausbringen von Kalk der Rasen bewässert werden, damit er in den Boden versickern kann. Wenn der Rasen danach auch noch gedüngt werden soll, dann sollten nach dem Ausbringen von Rasenkalk die Zeitspanne 2 Wochen betragen.

Bei der Auswahl des Rasenkalks sollte drauf geachtet werden, dass das Produkt als tierfreundlich und weniger reizent gilt. Beim Ausbringen ist noch drauf zu achten, dass die Atemwege und Schleimhäute geschützt werden. Das hat auch zur Folge, dass der Rasen nach der Ausbringung nicht betreten werden sollte. Kinder und Haustiere sollten, wenn möglich einige Tage aufs Spielen im Garten verzichten, denn das kann zu Reizungen kommen. Nach einer ausreichenden Bewässerung ist er allerdings nach 2 bis 3 Tagen wieder begehbar. Sollten dennnoch weiße Rückstände sich auf dem Rasen befinden, sollte noch gewartet werden.