Skip to main content

Den richtigen Rasenmäher kaufen

 

Akku Rasenmäher

Es gibt die verschiedensten Antriebsmöglichkeiten für Rasenmäher. Die Benzin- sowohl als auch die Elektro Rasenmäher. Doch wie sieht es mit Akku Rasenmäher aus ? Früher waren sie noch nicht so gefragt wie heute. Das liegt aber daran, dass die damaligen Akku Rasenmäher eine zu kurze Laufzeit hatten.

Dadurch das die Technik jedes Jahr verbessert wird, so verbessert sich auch die Akku-Laufzeit.Akku Rasenmäher

Die Leistung der Akku Rasenmäher Motoren werden in Watt angegeben. Die Watt-Zahl gibt an, wie leistungsstark der Elektromotor ist. Somit ist auch klar, dass Geräte mit 2000 Watt mehr Leistung haben als Geräte mit 1000 Watt. Die Schnittleistung bei leistungsfähigeren Motoren ist somit höher.

Bei den heutigen Produkten werden Lithium Ionen Akkus verwendet. Sie sind derzeit die besten Akkus und verfügen über eine hohe Laufleistung.

Die Lithium Ionen Akkus sind dafür bekannt, dass sie sich schnell aufladen lassen. Manche Akkus sind nach 60 Minuten voll aufgeladen und können sofort verwendet werden. Rasenmäher mit alten Akkugeräten brauchen deutlich länger. Die Selbstentladung der Lithium Ionen Akkus ist sehr gering. Selbst bei langer Standzeit über den Winter bleiben voll aufgeladene Akkus bis zum Frühjahr fast ganz voll geladen.

Akku Rasenmäher sind aber nicht nur wegen der Langlebigkeit des Akkus so beliebt, sondern der Hauptgrund liegt bei der Flexibilität. Da sie handlich und leichter sind als herkömmliche Rasenmäher kann man sie überall mitnehmen. Vorallem macht das Rasenmähen ohne Stromkabel wesentlich mehr Freude. Ein Zerschneiden eines Stromkabels ist hier ausgeschlossen.

 

 


Die beliebtesten Akku Rasenmäher 2017 auf dem Markt

Die derzeit beliebtesten und Bestseller Akku Rasenmäher sind die Produkte von BOSCH und Einhell.


Einsatzgebiete von Akku Rasenmähern

Ein Akku Rasenmäher lohnt sich vorallem für Kleingärten, deren Rasenfläche nicht zu groß ist. Somit muss man den Akku Rasenmäher auch nicht nach jedem Rasenschnitt aufladen, sondern kann ihn mehrmals ohne Probleme benutzen.

Die Geräuschentwicklung spielt dabei auch eine ganz große Rolle. Sie sind in etwa so laut wie elektrisch, angetriebene Rasenmäher aber noch lange nicht so laut wie ein Benzin Rasenmäher. Das freut die Nachbarn und die Umwelt. Es lohnt sich hier trotzdem noch einen Ersatzakku zuzulegen. Somit ist man flexibler, sollte einmal der Akku leer sein.

Beim Kauf von Ersatzakkus ist zu achten, dass sie nicht teurer wie die Geräte sind. Einige Hersteller stellen beim Kauf den Kunden noch einen Ersatzakku zur Verfügung. Das hat schon mal den Vorteil sich nicht selbst einen zu kaufen. Ist die Rasenfläche größer als 600 m² empfehlen wir lieber einen Benzin Rasenmäher zu kaufen. Bei einem langen Verlängerungskabel kann man auch einen elektrischen Rasenmäher kaufen.

Die Akkurasenmäher sind sehr leicht zu bedienen. Sie lassen sich leicht wenden und stellen kein Problem beim händeln dar. Sie können wirklich überall eingesetzt werden, selbst da wo kein Stromanschluss zur Verfügung steht. Vor dem Kauf sollte man sich die Eigenschaften bezüglich der Akkuleistung anschauen.


Vorteile der Akku Rasenmäher

Akku Rasenmäher sind kabellos einsetzbar und benötigen für den Gebrauch keine Stromquelle. Das kommt genau für die Wohnungsbesitzer zugute, die über keinen Stromanschluss auf der Terrasse verfügen. Die Naschaffung eines Benzin Rasenmähers wäre für einen kleinen Garten falsch gewählt. Dafür wäre der Benzin Rasenmäher zu ungeeignet durch seine Sperrigkeit und schwerem Handling.

Ein weiterer Vorteil ist der Geräuschpegel. Er ist sehr leise und erfreut die Nachbarn in der Umgebung.

Akku Rasenmäher sind zudem wartungsfrei. Man sollte aber doch jediglich den rasen der kleben geblieben ist entfernen um ein saberer Schneiden der Gräser weiterhin zu haben. Ein ganz großer Punkt ist, dass hier kein Zündkerzen- oder Ölwechsel gemacht werden muss. Alles was gemacht werden muss ist den Akku immer geladen und griffbereit zu haben. Muss man nicht tun.

Die Leichtigkeit des Rasenmähers ist ein weiterer Punkt. Man kann ihn leicht wenden und tragen. Die meisten Geräte verfügen über einen fest verbauten Handgriff, andem man den Rasenmäher problemlos tragen kann. Dazu lässt er sich überall verstauen und nimmt weniger Platz ein, als herkömmliche Benzin Rasenmäher.


Nachteile der Akku Rasenmäher

Der Akku Rasenmäher hat im gegensatz zum benzin Rasenmäher eine Leistungsschwäche. Durch die stärkeren Benzinmotoren gelingt es ihnen, wesentlich mehr Rasen auf einmal zu schneiden. Sie tun sich wesentlich leichter als Akku Rasenmäher. Doch wenn man weis, wie man mit einem AKku Rasenmäher umgehen soll, dann sollte das kein Problem sein.

Akku rasenmäher verfügen im Gegensatz zum Benzin Rasenmäher auch über keinen Radantrieb. Der ist aber auch durch das geringe Gewicht des Akku rasenmähers nicht nötig. Hier reicht einfaches Schieben völlig aus.

Nasses oder feuchtes Gras lässt sich mit dem Akku Rasenmäher auch schwer schneiden. Aber wer sich da auskennt der weiß, dass das Mähen bei nassen Bedingungen nur Nachteile mitsich bringt. Der Rasen verklebt am Messer, somit ist kein optimales Schnittergebnis mehr gegeben. Ansonsten wer möchte denn bei matschigen Verhältnissen arbeiten ?


Was muss ich beim Kauf eines Akku Rasenmähers beachten ?

Der Einsatzort, sowie die Rasenfläche sind ein entscheidender Punkt, worauf man beim Kauf eines Akku Rasenmähers achten sollte. Wir haben einige Punkte aufgelistet, worauf man beim Kauf achten sollte. Das könnte dir die Entscheidung beim Kauf erleichtern.

  • Schnittbreite

Die Schnittbreite ist eines der wichtigsten Punkte. Ist die Rasenfläche groß, sollte man einen Akku Rasenmäher mit einer großen Schnittbreite kaufen. Eine große Schnittbreite sorgt für ein schnelleres Arbeiten ohne großen Aufwand. Kleine Gärten hingegen kommt mit einer recht geringen Schnittbreite aus.

  • Schnitthöhe

Ein wichtiger Punkt ist die Schnitthöhe. Die Schnitthöhe sollte einstellbar sein. In der Regel verfügen alls Akku rasenmäher über eine verstellbare Schnitthöhe.

  • Fangkorb

Der Fangkorb ist dafür da, um das gemähte Gras während des Mähens direkt einzusammeln. Je größer der Fangkorb ist, desto mehr passt rein. Das Volumen des Fangkorbs wird immer in Liter angegeben.

  • Räder

Die Räder spielen beim Mähen eine besonders große Rolle. Bei unebenen Rasenflächen sind große Räder von Vorteil. Mit ihnen lässt sich der Akku Rasenmäher spielend leicht über unebene Flächen fahren. Das erleichtert die Arbeit.

  • Leistung

Leistung ist immer gut. Je mehr Leistung der Akku Rasenmäher verfügt, desto stärker ist er. Das heißt, dass selbst große Rasenhalme präzise und ohne Leistungsverlust gemäht werden können.

  • Akku

Akku Rasenmäher Test: Akku NeuDer Akku ist die antreibende Kraft für den Akku Rasenmäher. Je stärker der Akku, desto länger ist die Laufzeit. Auch hier gibt es von Hersteller zu Hersteller unterschiedliche Leistungen.

Anleitung wie man den Rasen richtig mäht findest du hier

 


Elektro Rasenmäher

Einen Elektro Rasenmäher kaufen, nur welchen ?

Das ist eine Frage, die sich viele Kunden beim Kauf eines neuen Rasenmähers fragen. Zum einen ist der Markt voll mit den Elektro Rasenmähern und zum anderen sind sie in den meisten Baumärkten oftmals teurer als im Online-Shop. Wir haben uns einige Produkte genauer unter die Lupe genommen. Preis-Leistungsverhältnis Kundenbewertungen angeschaut und miteinander verglichen. Demnach haben wir die besten 4 Produkte hier auf der Seite aufgeführt. Bei genaueren Informationen kannst du einfach enen Elektro Rasenmäher aussuchen und du gelangst direkt auf das Produkt. Dort kannst du dir nochmal alles gründlich anschauen und den Elektro Rasenmäher kaufen, wenn dir einer zusagt.


Unsere TOP 4 Elektro Rasenmäher


Elektro Rasenmäher – Für jeden Gartenbesitzer

  • Elektro Rasenmäher sind um einiges leiser als Benzinrasenmäher. Ganz so geräuschfrei sind sie bis heute noch nicht geworden, aber trotzdem angenehmer Dank der fehlenden Abgasgerüche.
  • Elektro Rasenmäher sind einfach leichter als Benzin Rasenmäher. Sie lassen sich besser wenden oder tragen
  • Ein Elektro Rasenmäher ist fast wartungsfrei. Kein Luftfilter, Zündkerzen oder Öl-Wechsel muss getätigt werden, sondern einfach nur das Schneidmesser.
  • Die einzigste störende Kleinigkeit ist das Stromkabel. Es dient der Stromversorgung damit der Rasenmäher funktioniert, aber es auch ungeschickt unter den Rasenmäher gelangen. Es könnte dann dazu kommen, dass das Stromkabel durchtrennt wird.
  • Elektro Rasenmäher sind von ihrer Leistung nicht ganz so stark wie Benzin Rasenmäher, dennoch einfacher zu manövrieren.

Geringerer Geräuschpegel von Elektromähern

Der Geräuschpegel von Elektro Rasenmähern liegt deutlich unter den Werten eines Benzinrasenmähers. Deswegen wird er auch in engen Nachbarschaften gerne gesehen. Trotzdem ist es empfehlenswert, den Rasen mit einem Gehörschutz zu mähen. So geräuscharm ist er auch nicht, doch wesentlich erträglicher.


Elektro Rasenmäher kaufen – Ab wann lohnt sich so ein Kauf ?

Im Vergleich zum Benzin Rasenmäher sind sie durch ihr Eigengewicht einfacher und problemlos zu tragen. Allerdings muss man sagen, tun sich einige Geräte schwerer mit dem Mähen, wenn das Gras zu hoch gewachsen ist.

Gute, ausreichende Elektro Rasenmäher gibt es ab einer Schnittbreite von 32 bis 50 cm. Da die Geräte abhängig vom Stromkabel sind, sind kleinere Rasenflächen von 50 m² bis max 500 m² für ihn geeignet. Um den optimalen Elektro Rasenmäher kaufen zu können, sollte man die Größe der Rasenfläche berücksichtigen.


Vorteile des Elektro Rasenmähers

  • umweltfreundlich
  • keine Abgase
  • leiser als Benzin Rasenmäher
  • leicht und flexibel zu bedienen
  • Mulchen möglich
  • wartungsarm

Nachteile des Elektro Rasenmähers

  • für kleine Gärten geeignet
  • Stromkabel kann stören

Stromverbrauch – Elektro Rasenmäher

Ein durchschnittlicher Elektrorasenmäher verfügt über einen 1400 Watt Motor. Die Saison für das Rasenmähen beginnt im Frühjahr Apri bis Oktober. Wenn man jede Woche zwei mal den Rasen mäht kann man von einem Stromverbrauch im Jahr von bis zu 3 Euro rechnen. Natürlich kommt es auch auf die Größe der Rasenfläche drauf an. Im Gegensatz zum benzin Rasenmäher ist er ein Sparfuchs. Denn ein Benzin Rasenmäher benötigt Benzin Öl und muss zusätzlich durch Filterwechsel gewartet werden.


Welche Hersteller bieten sehr gute Elektro Rasenmäher an ?

Durch die täglich, steigende Nachfrage haben fast alle großen Hersteller im Bereich Gartenarbeit elektrische Rasenmäher in ihr Portfolio aufgenommen. Firmen wie BOSCH, Einhell, Gardena und Wolf sind derzeit die Mercedese unter den Geräten. Einige Hersteller haben sich durch den drastischen Anstieg der Elektronikgeräte von den benzinangetriebenen rasenmähern verabschiedet.

Immer mehr Gartenbesitzer entscheiden sich für die leichteren und geräuscharmen Geräten und  Elektrorasenmäher. Die Auswahl ist heute so groß geworden, dass man sich genau anschauen sollte, welchen Rasenmäher man kaufen will. Meistens sind es die Schnittbreiten der Messer oder das Füllvolumen des Fangkorbs verschieden groß. Im Grund genommen erfüllen sie alle ihren Zweck.


Wartung und Pflege

Elektro Rasenmäher verfügen über keine Zündkerzen die gewechsel werden müssen. Trotzdem ist es empfehlenswert den Rasenmäher nach jedem Gebrauch zu reinigen. Gemähtes Gras kann sich unterhalb des Rasenmähers ansetzen und antrocknen. Trotzdem sollte hier auf den Einsatz von Wasser bei der Reinigung verzchtet werden, da die Elektronik sonst beschädigt werden könnte. Das hat kann einen Kurzschluss zur Folge haben. Ebenso sollte man die Schnittmesser auf Beschädigungen überprüfen. Denn nur ein scharfes, noch intaktes Schneidmesser schneidet den Rasen ohne Probleme.

Vor jeder Reinigung oder Austauschen des Schneidmessers muss der Rasenmäher vom Stromnetz getrennt werden. Trotz der Einschaltsicherung kann es im schlimmsten Fall vorkommen, dass der Rasenmäher gestartet wird. Das kann gesundheitliche Schäden mit sich nehmen. Über den Winter sollte der Rasenmäher an trockenen Orten gelagert werden.

 


Benzin Rasenmäher

Einen Benzin Rasenmäher kaufen, nur welchen ?

Das ist eine Frage, die sich viele Kunden beim Kauf eines neuen Rasenmähers fragen. Zum einen ist der mit den Benzin Rasenmähern groß und zum anderen sind sie in den meisten Baumärkten oftmals teurer als im Online-Shop. Wir haben uns einige Produkte genauer unter die Lupe genommen. Preis-Leistungsverhältnis Kundenbewertungen angeschaut und miteinander verglichen. Demnach haben wir die besten 4 Produkte hier auf der Seite aufgeführt. Bei genaueren Informationen kannst du einfach einen Benzin Rasenmäher aussuchen und du gelangst direkt auf das Produkt. Dort kannst du dir nochmal alles gründlich anschauen und den Benzin Rasenmäher kaufen, wenn dir einer zusagt.

Unsere TOP 4 Benzin Rasenmäher


Benzin Rasenmäher Zwei- und Vier-Takter

Verschiedene Modelle werden mit einem Zwei- oder Vier-Takt Motor angeboten. Der Unterschied zwischen den beiden Antrieben besteht darin, dass der Zweitakter eine Mischung aus Benzin und Öl benötigt, Viertakter das Öl zum Schmieren des Motor und das Benzin als Antrieb benötigen. Benzin Rasenmäher mit Vier-Takt Motor haben einen Öl-Filter der manchmal getauscht werden muss und benötigen spezielles Öl, was man bei der Bestellung oder beim Kauf gleich mitdazu kaufen sollte. Neuere Benzinmotoren vertragen den Treibstoff mit E10. Benzin Rasenmäher sind in der Regel stärker motorisiert und können hohes Gras problemlos mähen, ohne das die Motorleistung schwankt. Zudem ist es sehr gut geeignet, um große, unebene Rasenflächen zu mähen.

In der Funktion sind beide auch etwas unterschiedlicher. Viele Geräte sind mit einem Fangkorb ausgestattet, das heißt, dass der gemähte Rasen direkt im Korb aufgesammelt wird und entsorgt werden kann. Doch man kann ihn auch zum Mulchen benutzen.

Was bedeutet Rasen mulchen ?

Als Mulchen wird im Gartenbau das Bedecken des Bodens mit organischen Materialien bezeichnet. Viele Gärtner und Gartenbesitzer lassen meistens das frisch gemähte Gras auf dem Boden liegen. Das wirkt sich meistens positiv auf die Bodenfruchtbarkeit aus.

Welche Funktion hat das Mulchen ?

  • Schutz: Durch das Mulchen bleibt der Boden an heißen Sommertagen kühl und wird durch heiße Sonneneinstrahlung geschützt. Dadurch wird der Feuchtigkeitsverlust im Boden gemindert.
  • Nährstoffreich: Neben seiner Schutzfunktion wird die Mulchschicht nach einiger Zeit kompostiert.  Dadurch entsteht Humus und der  wirkt wie ein organischer Dünger. Regenwürmer und Kleinlebewesen wie Käfer arbeiten das kompostierte Mulchmaterial tiefer in die Erdschicht ein. Das hat einen starken positiven Einfluss auf die Pflanzennahrung. Je mehr Regenwürmer im Erdboden sich befinden, desto besser ist das Wachstum und der Nährstoffkreislauf.
  • Unkrauthemmend: Durch die bedeckte Schicht des Bodens wird das Wachstum des Unkrauts gehemmt, jedoch nicht komplett ausgeschlossen.

Benzin Rasenmäher kaufen – Wann lohnt es sich ?

Es kommt immer auf die Größe der Rasenfläche drauf an. In der Regel lohnt sich ein Kauf eines Benzin Rasenmähers ab einer Rasenfläche ab ca. 300 m². Elektro Rasenmäher kommen anahnd ihrer Motorleistung oder der Reichweite des Stromkabels an ihre Grenzen. Ein leichtes Rasenmähen ist hier möglich, da kein störendes Stromkabel auf dem Boden liegt. Den größten Vorteil bieten sie beim Radantrieb an, den Elektro Rasenmäher größtenteils nicht zur Verfügung haben.

Je nach Beschaffenheit des Bodens lohnt sich ein Benzin Rasenmäher allemal. Zudem Steigungen oder Neigungen mit einem Radantrieb viel einfacher zu mähen sind als Geräte ohne diese Eigenschaft.


Vorteile des Benzin Rasenmähers

  • starker Benzinmotor
  • ist an keine Stromquelle gebunden
  • viele Modelle mit Radantrieb
  • robust gebaut
  • geeignet für große Rasenflächen

Nachteile des Benzin Rasenmähers

  • lauter Motor
  • schädliche Abgase
  • benötigt viel Pflege in der Wartung
  • Gehörschutz pflicht !

Welche Hersteller bieten sehr gute Benzin Rasenmäher an ?

Da Benzin Rasenmäher länger auf dem Markt sind als andere Antriebsarten, haben viele Hersteller einige Produkte herausgebracht. Da wir aber nur die besten hier aufgeführt haben und die sich auch speziell für Benzin Rasenmäher ausgerichtet haben können wir die Hersteller nur empfehlen. Einhell, BRAST, WOLF-Garten und Makita. Alle 4 Hersteller verfügen über gute Produkte mit sehr guter Kundenbewertung. Prei- Leistung sind hier top.


Lohnt sich ein Rasenmäher mit Radantrieb ?

Ein Benzin Rasenmäher wiegt in der Regel mehr als herkömmliche Elektro- oder Akku Rasenmäher. Deshalb wurden Benzin Rasenmäher mit einem Radantrieb ausgestattet, um Steigungen und unebene Ste´llen problemlos zu überwinden. Selbst bei hochgewachsenem Gras kann der Radantrieb eine große Hilfe sein. Körperliche Anstrengungen durch starkes Schieben fallen somit weg. Nach Wunsch des Besitzers kann man den Radantrieb ein oder auschalten. Er ist also nicht automatisch integriert, sondern lässt sich durch einen Hebel am Griff problemlos abschalten.


Wartung und Pflege

Wie auch bei allen anderen Rasenmähern sollte man nach der Benutzung das Gerät reinigen. Vor der Reinigung sollte man den Zündkerzenstecker abziehen, um ein Starten während des Wartuns- oder Reinigungsvorganges den Rasenmäher zu auszuschließen. Das kann für die Gesundheit negative Auswirkungen haben. Schwere Verletzungen sind meistens die Folge. Gräser, die die Lüftungsschlitze verstopfen können sollte man dringend entfernen. Zur Wartung gehören auch ein Öl- Wechsel oder ein Tausch von neuen Zündkerzen, um ein problemloses Rasenmähen zu gewährleisten. Sollte man sich damit nicht auskennen, empfehlen wir den Rasenmäher zu einem Spezialisten zu bringen, der sich mit den jeweiligen Geräten bestens auskennt.

Auch im Winter sollten einige Vorkehrungen getroffen werden, bevor man ihn einfach abstellt und im Gartenhaus aufräumt. Damit man im nächsten Frühling ohne Probleme den Rasen mähen kann empfiehlt es sich die Batterie abzuklemmen, um ein Entladen der Batterie zu verhindern. Das gilt für die Modelle, die einen Elektrostarter zur Verfügung haben. Beweglichen Teile sollten geölt werden um nicht zu korrodieren. Die Benzinzufuhr sollte geschlossen und anschließend der Motor gestartet werden. Der Motor sollte so lange laufen gelassen werden, bis er von alleine ausgeht. Somit wird der letzte Kraftstoff aus dem Vergaser gelassen. Damit wird ein ausharzen über den Winter verhindert.