Skip to main content

Rasensamen – Rasensorten

Es gibt verschiedene Rasensamen, die verschiedene Eigenschaften besitzen. Es kommt darauf an, ob der Rasen meistens der Sonne oder dem Schatten ausgesetzt ist. Ganz entscheidend ist dabei auch die Belastungen, die er Tag für Tag aushalten muss.

Für jeden Bereich stellen einige Hersteller spezielle Rasensamen zur Verfügung. Die Anforderungen für einen belastbaren Rasen für spielende Kinder sind zum ganz andere, als an einen Zierrasen. Um den perfekten Rasensamen und Mischung für deinen Garten auszuwählen, haben wir das ganze einmal genau zusammengetragen und die Eigenschaften aufgelistet.

 

Wir unterscheiden folgende Rasensamen:

→ Sport- und Spielrasen

→ Schattenrasen

→ Zierrasen

Ganz entscheidend ist der Ort und welchen Belastungen er zukünftig ausgesetzt ist !

Sport- und Spielrasen

Durch seine sehr gute Eigenschaft der „Belastbarkeit“ und durch sein kräftiges Aussehen kann man eigentlich nichts falsch machen. Sein schneles Wachstum zeichnet ihn durch einen dichten Rasen aus.

Er richtet sich nach vielem Betreten und Spielen immer wieder auf. Selbst an heißen Sommertagen hält er der Hitze stand, da er durch seine dickeren, stabilen Grashalmen mehr Nährstoffe speichern kann. In fast allen Familiengärten, Kindergärten und Sportplätzen ist der Sport- und Spielrasen die Nummer 1.

Classic Green 20802 Sport und Spielrasen

37,39 € 44,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produkt anschauen
WOLF-Garten Sport- und Spiel-Rasen LG 125; 3825020

16,93 € 16,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produkt anschauen

 

Schattenrasen

Rasenflächen, die kaum Sonne sehen oder im Schatten wachsen, empfiehlt sich ganz klar der Schattenrasen. Diese Rasensorte kommt sehr gut ohne bzw mit wenig Licht aus. Zudem ist er nicht so anfällig auf Moos- oder Pilzbefall.

Rasenmischung Schattenrasen Pegasus 1kg

8,00 € 10,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produkt anschauen

 

Zierrasen

Der Zierrasen ist Belastungen überhaupt nicht ausgesetzt. Spielende Kinder würden den Rasen regelrecht niedertrampeln. Da dieser Rasen nicht so schnell wächst, benötigt er im Gegensatz zu dem Sport- und Spielrasen, sowie dem Schattenrasen wenig pflege. Im Gegensatz zu anderen Rasensorten ist er auch der Teuerste, da er speziell hergestellt wird. Er ist eher etwas fürs Auge, als für alltägliche Belastungen. Im Vegleich zu den anderen Rasensorten hat er feine, dünne Halme. Er wird auch deshalb “Dekorasen” genannt. Man sieht in oft in Vorgärten, Stadtparks oder Zierflächen.

Zierrasen RSM 1.2 GF 120, 10 kg

65,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nicht Verfügbar
Majestic 4000159619302 Royal Rasen 10 kg

104,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produkt anschauen

 

Rasensorten grafisch, informativ dargestellt

 

 

Die Entscheidung des jeweiligen Rasens sollte sich hiermit schnell beantwortet haben. Es ist einfach nur entscheidend, wo er angelegt werden soll und welchen Belastungen er in Zukunft ausgesetzt wird. Nur eine einzige Ausnahme macht der Zierrasen. Er wird in Golfplätzen eingesetzt. Der Grund ist, dass er über dünne Grashalme verfügt, die den Ball rollen lassen. Ein Sportrasen hingegen würde ihn nur ausbremsen. Doch wie man sehen kann, sind die Gärtner jeden Morgen damit beschäftigt, den Zierrasen auszubessern. Somit bleibt der Golfplatz ein Einzelfall.

 

Englischer Rasen

Der ein oder andere denkt sogar über einen “englischen Rasen” nach. So gut wie der Besitzer ihn pflegt, so sieht er auch aus. Von der Pflege her ist er einer der extremsten Rasensorten die es gibt. Ebenfalls muss er sehr oft bewässert werden und braucht jede Woche einen kurzen Schnitt bis auf 4cm. Die Kunst ist, dass der “englische Rasen” weder zu nass, noch zu trocken sein darf. Ansonsten ist das Moos und Unkraut schneller da als gedacht. Sauerstoff ist bei ihm sehr wichtig. Eine regelmäßige Durchlüftung ist hier pflicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rollrasen

Der Rollrasen ist eine perfekte Wahl für Gartenbesitzer, die von heut auf morgen einen schönen Rasen sehen wollen. Mit anderen Worten, man braucht keinen Rasen aussäen, täglich mit Wasser versorgen und zu warten bis der Rasen anfängt in voller Pracht zu wachsen. Der Rollrasen wird in eingerollten Rasenstücken geliefert, die den man anschließend nur im Garten ausrollen und zusammenfügen muss. Das erspart vorallem Zeit und langes Warten auf das Ergebniss. Geburtstage, Feiern im Garten, Grillpartys, all das muss nicht wochenlang verschoben werden, wenn man sich zu einem Rollrasen entscheidet. Kein Rasen schafft es in so einer Zeit zu wachsen. Da zeigen sich ganz klar die Vorteile des Rollrasens.

Nachteil des Rollrasens ist der hohe Arbeitsaufwand. Nur mit Ausrollen und Gießen des Rollrasens ist es hier nicht getan. Hierauf kommt es an, die Bahnen sauber und passend aneinander hinzuzufügen. Dazu benötigt man Geschick und vorallem Geduld.


Was muss ich beim Kauf von Rasensamen beachten ?

Damit man sich auf einen schönen Rasen freuen kann, egal ob Sport- und Spielrasen, Zierrasen, oder Schattenrasen sollte man unbedingt in qualitative Rasensamen investieren. Qualitative Rasensamen sind ausschlaggebend für einen perfekten Rasen.

Viele greifen zu Billigprodukten, was sich später als Fehler herausstellt. Bei Billigprodukten tauchen meist nach den ersten zwei Monaten die Probleme auf. Unkraut und Moos bilden sich und das kann sich durch die ganze Rasenfläche ziehen. Es kann dann dazu kommen, dass man den Rasen an einigen Stellen entfernen und neu aussäen muss. Das bringt viel Arbeit mit sich.

Wir empfehlen daher Rasensamen zu kaufen, die preislich und qualitativ ihren Zweck erfüllen. Ganz wichtig vor dem Kauf ist, dass man weiß, welchen Zweck der Rasen erfüllen soll. Wie groß ist der Garten ? Wie wird der Rasen genutzt ? Ist der Bereich sonnig oder schattig ? All diese Fragen sollten vor dem Kauf von Rasensamen geklärt sein, bevor man zum Geldbeutel greift.

Produkte zum Rollrasen geben wir nicht ! Gehen Sie zu ihrem Baumarkt Ihres Vertrauens und informieren Sie sich bei einem zuständigen Berater 

 

Viele Gartenbesitzer sind mit ihrem Rasen unzufrieden und fragen sich, wie lange sie noch zuschauen sollen. Entweder wächst der Rasen unregelmäßig oder gar nicht. Wir haben auch lange zugeschaut und haben alles unternommen. Nach Verbesserung der Bodenbeschaffenheit haben wir uns für einen Rasen entschieden, der für schattige, sowie sonnige Flächen geeignet ist. Welcher Rasen für dich der Richtige ist findest du hier im Ratgeber. Welches Saatgut eignet sich für deine Gartenfläche? Rasenmischungen sind nach DIN-Normen 18917 und 18035 in unterschiedliche Sorten eingeteilt. Hier gibt es verschiedene Regel-Saatgut-Mischungen genannt auch RSM. Egal ob Sportrasen, Zierrasen, Spielrasen oder Englischer Rasen. Es gibt hunderte verschiedene Mischungen und hier ist es nicht immer einfach die Richtige zu treffen. Damit man einige Rasensorten oder Rasensamen aussortieren kann, sollte man sich ersteinmal bewusst werden, zu welchen Zwecken der Rasen genutzt werden soll. Ein Zierrasen eignet sich nicht für Gartenflächen, wo spielende Kinder sich aufhalten. So kann man die Rasensorten ausschließen. Die beliebtesten Rasensamen sind mit der Kennzeichnung RSM 2.3 gekennzeichnet. Das ist ein Gebrauchsrasen, der überall angewendet werden kann. Sollte der Rasen noch belastbarer sein empfehlen wir Sport- und Spielrasen mit der Kennzeichnung RSM 3.1 oder RSM 3.2. Diese Rasensorte ist im Sommer, belastbar und strapazierfähiger. Rasensamen ist nicht gleich Rasensamen. Das bedeutet, dass die verschiedenen Rasensorten auch unterschiedliche Bedürfnisse haben um gut wachsen zu können. Rasenflächen die in schattigen Bereichen wachsen sollen empfehlen wir hier Schattenrasen zu säen. Das Saatgut ist so gemischt, dass es weniger Licht benötigt wie andere Rasensorten. Man muss allerdings dazu sagen, dass jeder Rasen Licht benötigt um zu gedeihen, denn sie sind Lichtkeimer. Was wir damit sagen wollen ist, dass der Schattenrasen nur da angewendet werden sollte, wo die Sonne nicht zu direkt drauf scheint. Egal für welchen Rasen man sich entscheidet kann es passieren, dass sich der Rasen bräumlich verfärbt. Solange es nur kleine Stellen sind kann man die mit einer Nachsaat nachsäen. Die Rasennachsaat – Samen haben die Eigenschaft schneller zu wachsen und somit die kahlen Stellen in kürzester Zeit wieder grün werden zu lassen. Es gibt aber auch den ein oder anderen Gartenliebhaber, der seinen Rasen mit Blumen versehen möchte. Hier gibt es Rasensamen, die für Blumenwiesen geeignet ist. Diese Gräser kann man länger wachsen lassen. Hier ist aber nicht nur der reine Rasensamen enthalten, sondern auch Wildblumen – Samen. Diese Art von Rasen ist zudem auch für Böden geeignet, die eine geringe Qualität des Bodens beinhaltet.